Grünkern-Karfiol-Gratin

In diesem Rezept wird meine Vorliebe für „Über-den-Daumen“-Rezepte deutlich. (In einer Rezeptesammlung habe ich dafür einmal die anheimelnde Bezeichnung „Gefühlsrezept“ gelesen.) Das Gericht hat sich eines Tages als Resteverwertung ergeben, darum weiß ich die Mengen selber nicht. Aber ich denke, wer ein bisschen kochen kann, wird schon zurecht kommen. Ansonsten gibts die Kommentar-Funktion! Gutes Gelingen! 🙂

Grünkern wie Reis kochen, danach salzen. Ich koche ihn im Druckkochtopf mit der 1,5-fachen Menge Wasser. Anschließend mit dem Pürierstab ein wenig anpürieren, dann wird er schön cremig.
Karfiol separat knapp weich kochen. Ev. Karottenstücke o.a. mitkochen, dabei aber bedenken, dass der Karfiol sehr schnell weich wird.

Überguß: Schlagobers, geriebenen Käse, Eier, Brösel, Salz, Pfeffer verquirlen.

Eine Form mit Butter oder Öl ausfetten, 2/3 des Grünkerns darauf verteilen, Karfiol-Röschen gleichmäßig auf dem Grünkern verteilen, restlichen Grünkern obenauf. Mit dem Überguß bedecken und Zwiebelringe drüberstreuen. Bei 180 °C für mind. 30 – 45 Minuten backen, je nachdem wie hoch das Ganze geworden ist.
Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s